German Kanjo Racer: Phils Civic EE9 Jul14

Tags

Verwandte Artikel

Share

German Kanjo Racer: Phils Civic EE9

Image00013Auf dem Kanjo-Highway der japanischen Großstadt Osaka sind sie im Schutz der Nacht unterwegs:

Die Kanjozoku in ihren gleichnamigen Racern, leergeräumten und aufgepumpten Honda Civic und CRX mit den legendären VTEC-Saugern.

Image00009Phils EE9 würde unter diesen lauten und schnellen Pocket Rockets nicht weiter auffallen, vom Lenkrad auf der falschen Seite vielleicht einmal abgesehen.

Image00016Aber laut, wild und schnell ist sein Civic ebenfalls und wenn auch nicht auf japanischen, dann immerhin auf deutschen Autobahnen unterwegs.

Image00005Im Gegensatz zu den Kanjozoku muss Phil noch nicht einmal das Gesetz brechen, wenn er den fünften Gang ausfährt.

Image00012Phils Liebe zu japanischen Automobilen begann bereits während seiner Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker in einem Mazda Betrieb.

Image00017

Image00020Seine Gunst fiel dann aber nicht auf einen Colt oder Evo, sondern auf den Honda Civic der 4. Generation als VTEC-Modell mit 150 PS aus 1,6 Litern.

Das perfekte Auto zu finden, stellte sich aber nicht als ganz so einfach heraus. Erst beim dritten Anlauf erstand Phil schließlich im Jahr 2012 dieses gut erhaltene Exemplar und begann direkt mit dem Einbau der obligatorischen Teile, die ein Auto schneller, lauter und steifer machen.

Image00015Konkret waren dies die TSS-Goodies wie Ansaugktrakt, Fächerkrümmer und Endschalldämpfer sowie zwecks Versteifung der Fahrgastzelle einen Käfig und Domstreben von Wiechers.

Image00010Als sich Ende 2014 die Kopfdichtung verabschiedete, sah Phil die Gelegenheit zur Optimierung gekommen und so hielten eine Cometic-Kopfdichtung, ARP-Kopfschrauben, eine Moroso-Ölwanne sowie Anzeigen für Öldruck und -temperatur Einzug in seinen Civic.

Mit der Hilfe seiner Freundin Sandy und seinem Schwiegervater in spe gelang ihm die Reperatur in der heimischen Werkstatt ohne Probleme und nach drei Wochen lief der Motor wieder so, wie ein B16A1 zu laufen hat: giftig, gierig und drehzahlhungrig.

Aber die Saison 2014 war dennoch gelaufen. Wie tröstet man sich als Autoprojektbesitzer also am besten?

Car Parts. Car Parts. Car Parts.

Image00006Zwischenzeitlich hatte Phil glücklicherweise auch Alex von Nation Zero kennen und schätzen gelernt und durch ihn kam er günstig an ein guterhaltenes Paar Recaro Speed aus dem Integra DC2 sowie den dazugehörigen Extra Low-Konsolen.

Image00007 Image00011Auch im Bereich der Felgen konnte Alex weiterhelfen, ein Satz Rota Slipstream wanderte von seinem ehemaligem EJ8 an den EE9.

Image00004Für höhere Standfestigkeit bei den Bremsen ersetzte Phil die Scheiben durch gelochte Zimmermänner und die Beläge durch EBC Greenstuff, gut erkennbar durch die offenherzigen Rotas.

Image00019Seitdem sitzen Phil und Sandy deutlich bequemer und der Civic bremst zudem deutlich standfester. Nicht das Schlechteste, wenn sie wieder einmal mit den anderen Nation Zeros unterwegs zu den diversen Veranstaltungen in ganz Deutschland sind.

Und zwar selten langsam.

Image00002Veranstaltungen wie z.B. das Driften in Allstedt, in dessen Rahmen auch diese Bilder entstanden.

Image00001 Image00008 Image00018 Wie es mit dem Civic weitergehen wird, steht allerdings noch in den Sternen.

IMG_0662Momentan fährt & genießt Phil nur, aber das Summen in seinem Kopf mit Ausdrücken wie “Turbo”, “Drehmoment”, “Nissan”, “Heckantrieb” und “SR20DET”, hervorgerufen durch seine Nation Zero-Freunde, wird stärker und stärker.

Mal sehen, wie lange er dieser Nissan-Versuchung noch widersteht oder ob am Ende der Honda Virus nicht doch die Oberhand behält.

Aber ganz egal ob Kanjo oder Nismo, USED4 wird auf jeden Fall dabei sein.

Niels Kreischer – USED4.net

#nzero #nationzero #honda #civic #used4

Bedanken möchte Phil sich ganz besonders bei seiner Mutter, seiner Freundin Sandy, ihrem Vater, seinen Kumpels Simon Pilz und Tobias Reitmeier, sowie Alex und den anderen Jungs von Nation Zero für ihre Unterstützung und Hilfe.

Specs:

  • Civic EE9
  • Neulackiert in Lila (Farbcoe unbekannt)
  • Bj. 1990
  • B16A1 mit 150 PS (Serie)
  • Cometic-Kopfdichtung
  • ARP-Kopfschrauben
  • Moroso Ölwanne mit Schwallblechen
  • TSS offene Ansaugung
  • TSS Fächerkrümmer 4-2-1
  • TSS Endschalldämpfer
  • Wiechers Käfig mit Kreuzstreben und Seitenstreben
  • Wiechers Domstreben vorne und hinten beide oben
  • Rota Slipstream in 16×7″ ET40 mit Yokohama Parada 205/45 R16
  • Momo Sportlenkrad
  • Spoon Schaltknauf
  • Öldruck- und Temperaturanzeigen statt Radio
  • Zimmermann-Scheiben gelocht mit EBC Greenstuff-Belägen
  • GFK-Haube von Aerodynamics in Carbonoptik
  • Recaro Speed-Sitze aus dem Integra DC2 mit Extra Low-Konsolen

Comments

comments

Powered by Facebook Comments