Mai21

Fast Car Festival in Oschersleben 2012...

11. Mai 2012 – Nach einer knapp 7 Stunden langen Fahrt von Düsseldorf nach Oschersleben (bei Magdeburg), kamen wir gegen 23 Uhr in der Motorsport Arena Oschersleben an. Nach dem Abladen des Nissan PS13 Democars von TJ-Imports,bezogen wir unsere Box, pumpten die Luftmatratzen auf und richteten unser nächtliches Domizil ein. 12. Mai – Gegen 7Uhr morgens klingelte uns der Wecker wach. Nach einem reichhaltigen und gesunden Frühstück, bestehend aus Energydrinks und abgepacktem Schnitzel auf Brötchen, wanderte der Schalter der Kamera auch schon auf ON und die Speicherkarte lief warm. Um 9 Uhr stand die Fahrerbesprechung der Drifter auf dem Plan. Neben Größen des europäischen Driftsports wie Remmo Niezen (2.v.r.) und Lars Verbraeken (1.v.r.) vom Team Falken, waren auch junge Fahrer wie der erst 18-jährige Reinhold “Reini” Konrad mit von der Partie (3.v.r.). Organisator Martin Montag von DriftUnited leitete das Fahrerbriefing und wies die Fahrer auf Sicherheit und Koordination hin. Danach ging es zurück in die Boxen oder unter die Teampavillons, um die ausgeteilten DriftUnited Fahrzeugbeklebungen anzubringen, die letzten Feinabstimmungen an den Fahrzeugen vorzunehmen oder die Reifen nochmals zu wechseln. Remmo Niezen und Lars Verbraeken bekleben ihren Falken BMW E30 V8.   Auch beim Team Stahlus werden nochmals die Reifen des E36 gewechselt.   Reinhold “Reini” Konrad bei der Zufahrt zur Driftarea mit seinem Nissan Skyline R33. Auch diese Toyota Supra hat den Weg aufs Areal gefunden. Prädikat: lecker! Um 10 Uhr  startete die Driftshow auf dem abgetrennten Platz. Dominik La Roche vom Team Charged Import Racing in seiner S14a mit Rb25 Swap sorgt für ordentlich Rauch. Fehlersuche. Der RB lief scheinbar nicht ganz so wie er sollte. Der 18-jährige Teamkollege drehte saubere Runden um den Parkour. Tobias Hinrichs lies die Reifen qualmen in seinem BMW. Diese in Deutschland sehr seltene Nissan PS13 wurde von Thomas Junge (TJ-Imports) um...