Tags

Verwandte Artikel

Share

Zu hoch für DUMPd – Nissan 200SX RS13 SR20DET RINGTOOL OEM+

Was macht heutzutage ein schnelles und fahrbares  Auto aus? Die Reifen? Das Fahrwerk? Der Motor? Der Fahrer? Oder vielleicht doch eine Kombination aus allem zusammen?

Eine optimale Symbiose aus der richtigen Basis, einer attraktiven Motorisierung und den richtigen, aufeinander abgestimmten Komponenten?

Vor der Aufgabe ein solches Auto zu bauen stand mein Freund Michael (Draufgänger, wilder Kerl) bis zuletzt und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Als Basis diente einer der in die Jahre gekommenen Nissan 200SX RS13, welcher sein eher langweiliges Leben in den frühen 90ern als Automatikversion begonnen hat.

Heute jedoch sieht die Welt rund um den Nissan ganz anders aus. Michael nahm sich der Karosserie im Jahr 2011 an und versorgte kleinere Roststellen und schaffte eine gute Basis für den frisch revidierten SR20DET-Motor, welcher ursprünglich aus seinem Nissan 180SX stammt.

Fühlt sich sichtlich wohl in seinem neuen Zuhause – SR20DET.

Aber nur ein SR20DET macht aus einem in die Jahre gekommenen SX natürlich noch kein Ringtool. Dies war auch Michael klar und es ging in den folgenden Jahren um immer weitere Modifikationen in Richtung Rennstreckentauglichkeit.

Kompromisse wurden hierbei zwar eingegangen, aber in einem überschaubaren Maß. So sorgen beispielsweise Nissan S14 Achsen für eine breitere Spur und somit mehr Agilität. Auf der anderen Seite findet man im Innenraum aber neben einem vollständigen Teppich auch noch die Rücksitzbank, um welche sich ein Pleie-Überrollbügel schmiegt.

Trackdaily?

Nun gut, eine Bewertung über das Einsatzgebietes des Wagens bleibt dabei jedem selbst überlassen. Sicher ist aber, dass dieser Wagen auf einem Driftevent eher wenig verloren hat.

Nüchtern und aufgeräumt, wie alles an diesem Wagen, präsentiert sich der Innenraum im Seriengrau. Der Vollschalensitz und die H-Gurte lassen aber schnell erkennen wohin die Reise geht.

“Mal eben schnell Brötchen holen” – Geht!

Die Liste der Modifikationen ist sehr lang und befindet sich übersichtlich am Ende dieser Ansammlung vieler Buchstaben.

Wo der Wagen ebenfalls nichts verloren hat sind Show’n’Shine-Contests. Die besagten Jahre sind nicht spurlos am Nissan vorbeigezogen und so reihen sich kleine Dellen an leichte Kratzer und anderen nicht perfekten Stellen im Blechkleid.

Klare Ansage: “FUNCTION > FORM!”

Es wird somit kaum junge Blondinen geben, denen es beim Anblick dieses Wagens das Höschen auf den Boden haut! Der Eisdielenfaktor ist schwindend gering.

Um Auffallen ging es bei diesem Auto aber auch nie. Das eher schlichte und unscheinbare Erscheinungsbild sorgt eher selten für einen 2. Blick ahnungsloser Passanten oder übermotivierten Gesetzeshütern.

Auffallen sollte dieser Wagen eher auf Rennstrecken mit den entsprechenden Rundenzeiten.

Heute stehen wir vor einem nahezu fertig augfgebautem Trackdaily, dessen Qualität mehr als überzeugt.

Mit Michael habe ich schon viele Stunden an Autos schrauben zugebracht und kann daher bestätigen, dass er es entweder richtig macht oder sein lässt. Notlösungen sind hier fehl am Platz. Alles hat Hand und Fuß und wurde mit Sinn und Verstand zusammengebaut.

Um möglichst OEM+ zu sein und zu bleiben, wurden etliche Teile aus dem Nissanregal verschiedenster Produktionen und Typen zusammengetragen, angefangen von den Skyline-Felgen und der Skyline-Bremsanlage über die S14-Achsen bis hin zu den 300ZX-Achsschenkeln und dem S15-Torsensperrdifferential fanden alle Teile ihren Platz.

Der Motor wird aktuell mit seriennaher Leistung bewegt, kann aber ohne große Änderungen auf bis zu 350PS+ gebracht werden, dank des glücklich dimensionierten GT2871R Turboladers.

 

Für alle Freunde von Listen und Aufzählungen, folgt nun die Liste aller Modifikationen:

Nissan 200SX S13 BJ90

Motor SR20DET
Frisch revidiert
Garrett GT2871R .64 AR Turbo
Tomei Rocker Arm Stoppers
Motorkabelbaum im Eigenbau mit Chevrolet LQ9/LS2 Zündspulen
Mines Stage 1 ECU
HKS EVC3 Boostcontroller
Greddy Spec LS Ladeluftkühler mit Luftführung aus GFK (Eigenbau)
Tomei Turboknie 3″
Japspeed 2-flutige Downpipe sitzt bündig m. Karosserie
HKS Silent Hi-Power angepasst, sitzt bündig m. Karosserie
nismo Motor- und Getriebelager

Mocal Ölkühler+Ölfilter Relocation Kit m. Thermostat
Alu Wasserkühler
Servolenkungskühler

200SX S14 Hinterachse (mehr Spurweite)
300ZX Alu-Guss Achsschenkel+5-Loch Radnaben
Powerflex PU-Buchsen
Nismo Power Brace
Zugstreben VA einstellbar
Cusco Stabilisatoren VA+HA
S15 Silvia Torsen-Sperrdifferential
ACT Stage 4 Kupplung
DriveShaftShop Kardanwelle 1-teilig Stahl
Tein Flex Gewindefahrwerk m. Uniballdomlagern
S14 Querlenker u. Achsschenkel + 5-Loch Radnaben vorne
Bremsanlage Nissan Skyline R32 GTR rundum
DBA Serie 4000 Bremsscheiben vorne, Wärmebehandelt
Ferodo DS2500 Bremsbeläge vorne
Stahlflexbremsleitungen Fischer Hydraulik
300ZX Hauptbremszylinder
Felgen Nissan Skyline R32 GTR 16×8″ ET30
Toyo R1-R 225/50R16

Pleie Überrollbügel schwarz Pulverbeschichtet m. Gutachten
Cobra Imola Schalensitz auf Eigenbau-Sitzkonsole
OMP 3″ 4-Punkt Gurte
Alcantara Dachhimmel Schwarz
Batterie im Kofferraum in Box
Anzeige für Öltemperatur, Abgastemperatur
Blitz Turbotimer
Schaltblitz m. 5mm LED im Tacho verbaut, Einstellbar

Xenon Frontlippe ABS-Kunststoff (kein GFK)
BMW Hecklippe auf Kofferraumklappe
Umbau auf Faceliftfrontstoßstange

So viel zu den Hardfacts.

Gute Nachrichten für alle die schon lang von so einem Auto geträumt haben, er steht zum Verkauf.

Interessenten können mit Michael per Mail (m.rimmel@gmx.de) oder via Facebook Kontakt aufnehmen. Hier erfahrt ihr dann alles weitere rund um das Auto.

Stefan Brencher – USED4.net

Comments

comments

Powered by Facebook Comments