On the Job. Interview Max Mrz03

Tags

Verwandte Artikel

Share

On the Job. Interview Max

Dein Name

Max – halb Mann, halb Dachs – Weiland

Wann und wie bist du zu USED4 gekommen? 

*öffnet www.used4.net um zu gucken von wann der erste Beitrag ist*  Seit 2018… ganz klar.
Das ganze lief ungefähr so ab:
Wobei der gute Niels der Interviewende war.

Welche Autos besitzt du aktuell (auch Alltag, Winter, Feld etc.)?

Feld? Ich bin sehr stolz auf mich, nur 3. Meinen e46 320d Edition 33 Daily, meine S13 und einen 1988er Mitsubishi Galant.

Letzterer ist zu veräußern wenn jemand Interesse hat. 😉

 

 

 

 

Wie viele Autos hast du insgesamt schon besessen? 

Puh. 20, wobei es gut möglich ist, dass ich welche vergessen habe.

Warum gerade Autos? Was fasziniert dich so an diesem Hobby? 

Es ist nicht nur ein Hobby. Ich war auch dumm genug, dass zu meinem Beruf zu machen. Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Meine Eltern meinen, dass ich als bald ich sprechen konnte, ich auch jedes Auto im Straßenverkehr identifizierte. Bin dem nie auf den Grund gegangen. Geburtgegebener Segen und Fluch.

Welche Hobbys/Leidenschaften pflegst du abseits von Autos? 

Von Pflegen kann nicht wirklich die Rede sein.
Ich kann mich für vieles begeistern aber als Hobby würde ich noch mechanische Uhren und
elektrische Gitarren aufführen.
Gerne auch Motorräder aber “zum Glück” zapfen die Autos mir schon genug Budget ab um diesem
Interesse im Moment nur theoretisch nachzugehen =)

Den meisten ist es ja unangenehm, aber erzähl uns doch mal, was dein erstes Auto war. 

Überhaupt nicht.
Ein Rover 416 Si. Ich habe dieses Auto geliebt. Sogar so sehr, dass ich mich erst im letzten
Jahr davon trennen konnte, obwohl das Ding jahrelang auf der Wiese stand.
Aber manchmal muss man einfach loslassen.
Hier zieht es, deswegen sind meine Augen feucht.

 

Welches ist/war denn dein bestes Auto und warum?

Schwierig zu sagen. Das Beste, weil unkompliziert und guter Zustand, war mein 2001er e46 320d
Limo. Gekauft mit 319000 km und lief wie ein Uhrwerk. Verkauft mit 350000 km wegen Familienvergrößerung.
Emotional das Beste, der SX.
Denn wie bei jeder lohnenden Beziehung gehört auch mal ordentlich Stress dazu 😀

 

 

Und das schlimmste?

Das widerum ist ausgesprochen einfach – ein Renault Megane Scenic MK1 Phase 2 wie die Fachleute zu sagen pflegen. Von einem Arbeitskollegen gekauft, weil ich ein Winterauto brauchte und der Eimer billig war, habe ich die Karre keine 10 Tage ausgehalten… ich konnte so einfach nicht mit mir leben, Sorry Mark.
Das Ding roch nach Hund, der Krümmer war undicht und die Automatik soff wie Harald Juhnke.
Am zehnten Tag in meinem Besitz tauschte ich das Teil gegen einen BMW e30 – Ja, das ging damals noch.

Vom Renault gibt es aus genannten Gründen zum Glück kein Bild.
Dafür aber vom e30.

 

 

 

Wenn Geld keine Rolle spielen würde: Welche(s) Auto(s) wäre(n) noch in deiner Garage? 

Porsche 996 GT3

Porsche 964 RS

Porsche 997 Turbo

Nissan R32 GT-R

Mitsubishi Pajero L20 5 Türer

BMW e30 4 Türer mit M52b28 (ganz recht, kein M3)

Mazda 323 BG GT-R

2001 Ford Crown Victoria Police Interceptor

Mitsubishi EVO VI

Wobei die Liste unendlich wird, wenn Geld keine Rolle spielt =)

Was ist für dich persönlich das schönste Gefühl in Verbindung mit Autos? 

Anhand eines Symptoms die richtige Diagnose stellen und die korrekte Medikation festlegen.
Ein Auto was sonst auf dem Müll gelandet wäre, wieder auf Vordermann bringen.

Hasst du an Autos etwas?

Tanken. Aber nicht das Tanken an sich sondern die damit verbundenen Kosten. Und die Tatsache, dass wir in Deutschland kein anständiges Wechselkennzeichen haben.

In welchem prozentualen Verhältnis stehen schrauben und fahren bei dir? 

Das sucht man sich ja nicht immer aus, oder? =)
You break stuff, you fix it.
Ich sage mal gesunde 40/60…

 

Photocredit Instagram @flow_ryann

 

Was war das bisher verrückteste, was du je für ein Auto getan hast? 

Für ein Auto was ich kaufen wollte: Nach der Frühschicht mit 2 Kumpels von Berlin in die Nähe von Hamburg fahren um einen e30 zu kaufen.
Ich war um 1 Uhr im Bett und der Wecker klingelte wieder um 4:30 Uhr.

 

Ansonsten noch einen Unfallpolo mit abgeschnittenem Dach auf einem Trailer 100+ km zu ziehen mit einer äußerst fragwürdigen Ladungssicherung.
Wenn dich Leute in halb weggerosteten Sprintern mit osteuropäischen Kennzeichen dafür auslachen, weißt du, du machst was falsch.

Fährst du schon tanken, wenn der Tank noch viertelst voll ist? 

Nö, ich warte bis die Lampe angeht um dann in Panik zu verfallen wenn ich nicht innerhalb von 5 km eine Tanke finde.

Wäre es nicht manchmal gut, den ganzen Autoquatsch zu vergessen? 

Klar aber was macht man dann? H0-Eisenbahn?

Wieviele Punkte hast du eigentlich in Flensburg? 

Sollten wieder 0 sein mittlerweile.

Zum Schluss die wichtigste Frage: Wo ist die 10er Nuss?  

Eine im 1/4 Zoll-, eine im 3/8 Zoll- und eine im Halbzoll-kasten, wieso? =)