Carbonized EVO Sep11

Tags

Verwandte Artikel

Share

Carbonized EVO

Schon seit geraumer Zeit hatten Georg und ich über ein Shooting seines Evo gesprochen und nun endlich war der Moment gekommen.
Im Endeffekt lief das Ganze dann recht spontan ab, da wir bei so einem Auto gar nicht erst großartig nach einer außergewöhnlichen Location suchen mussten. Zwar ist ein Tankstellengelände naheliegend und gerade extravagant, um einen Bezug zu Autos herzustellen, doch gibt es nicht an jeder Ecke eine Tankestelle wie die BP in Wien, die ein ganz besonderes Gelände bietet.

Der Evo besticht nicht nur generell durch sein exotisches Auftreten, sondern auch durch die auffälligen Tenzo R Felgen, die Georg übrigens eigenhändig lackiert hat. Bei näherem Hinsehen fallen sofort die fast schon unzähligen Carbon-Parts und -Details auf. Sachen, die es nicht aus Carbon gab, hat Georg kurzerhand einfach selbst hergestellt. DIY in seiner besten Form. Perfektion steht für Georg an oberster Stelle. Im nachfolgenden Bildverlauf werdet ihr nun einen Großteil der Carbonzaubereien bewundern können.

 

Beeindruckend und perfekt. Makelloser Lack sowie einwandfreie Spaltmaße an der Carbonhaube. Das Schwarz-Grüne Thema wird konsequent fortgesetzt, wie man am seitlichen Schriftzug sowie am Ladeluftkühler und nicht zuletzt an den Felgen erkennen kann.

 

Die Motorhaube sorgt für die nötige Be- und Entlüftung des Motorraums. Auch hier wieder ein nettes Carbondetail zu sehen. Habt ihr den Türgriff bemerkt? 😉

 

Schöner, FAHRBARER, Tiefgang durch ein KSport Gewindefahrwerk. Form<Function. Bretthart liegt der Evo auf der Straße und fährt sich wie auf Schienen. Zum Glück hat das Wetter ebenso mitgespielt, sodass die Carbonteile durch die Sonne besonders zur Geltung kommen.

 

Welch wunderschöne Silhouette. Die Form ist und bleibt zeitlos. Es gibt nur sehr wenige Fahrzeuge, die trotz vier Türen solch eine Sportlichkeit und Purismus an den Tag legen.  Selbst wenn ein Kind in Planung sein sollte, muss man hier auf nichts verzichten.

 

Egal aus welcher Perspektive man den Evo betrachtet, man kann sich an diesem Anblick einfach nicht sattsehen. OB von Oben, Unten, Vorne, Hinten, Seitlich oder was auch immer betrachtet – aus jeder Sicht ein Spektakel.

 

Im Innenraum regieren von Sparco-Gurten umgarnte Recaro Ledersitze und viel Carbon. “No fucking Carbon Folie” ist wohl ein deutliches Statement.

Die Imbisstheke eignet sich nicht nur gut um sein Fastfood darauf abzustellen, vielmehr bietet der riesige Heckspoiler den nötigen Abtrieb auf der Hinterachse. Wer sicher schnell sein will, muss auch auf der Straße bleiben. Überlassen wir den Himmel den Flugzeugen und Vögeln und den Acker den SUVs.

 

Natürlich hat auch der Motorraum viel Carbon zu bieten und fällt optisch im Vergleich zum Rest das Wagens kaum ab. Hier gehts jedoch eher sekundär um Optik als vielmehr um die verbauten Performance-Parts. Nicht zuletzt die verstellbaren HKS Nockenwellenräder lassen erahnen, welche Musik hier spielt.

Auch falls ich mich wiederholen sollte -> Perfekt.

 

Eine 4-Kolben Brembo Bremsanlage sorgt für eine brutale Verzögerung. Egal ob Autobahn oder Trackday, diese Jungs lassen einen nicht im Stich.  Das innere Felgenbett besticht sowohl durch den Tenzo Schriftzug als auch durch den Kontrast zum grünen Stern.

 

Milos Grujic – USED4.net

 

Für unsere faktengierigen Fans hier nun die Speclist:

  • Exterieur:
  • KSport Gewindefahrwerk
  • Tenzo R Felgen 19″
  • Bremsscheiben gelocht und geschlitzt
  • Stahlflex Bremsleitungen
  • Carbon Spoiler
  • Carbon Kofferraumdeckel
  • Carbon Motorhaube
  • Carbon Spiegelkappen Dreiecke und Türschnallen

 

  • Interieur:
  • Carbon Dashboard
  • Sparco Dreipunkt Gurte

 

  • Motorraum:
  • Diverse Carbondeckel
  • HKS Nockenwellenräder
  • HKS Nockenwellen
  • HKS Blowoff
  • HKS Ansaugverrohrung
  • Großer Ladeluftkühler
  • Alu Kurbelwellenrad
  • 5-Punkt Sintermetall Kupplung mit leichtem Schwung
  • Stärkere Druckdose fürs Wastegate mit Abstimmung auf 370 PS Motorleistung

Comments

comments

Powered by Facebook Comments