Gymkhana Grid Finals 2013...

Zum wiederholten Male lud Monster Energy’s Präzisions-Pilot Ken Block zum Gymkhana Event der Extraklasse. Nachdem sich die zum Anfang des Jahres angemeldeten Fahrer in den vier Vorentscheidungsläufen des Monster Energy Gymkhana Grid : The European Gauntlet qualifizierten, fand man sich zum großen Finale auf dem Festivalgelände „Ciudad del Rock“ außerhalb von Madrid wieder, um auf dem technisch anspruchsvollen Geschicklichkeitskurs sprichwörtlich Zeiten in den Asphalt zu brennen. Neben den Wettkämpfen wurde dem Zuschauer ein buntes Potpourri in Form von Stunt-Einlagen des mehrfachen Guinness Weltrekord Halters Terry Grant geboten. Darüber hinaus begeisterten die Monster Energy Drifter Steve „Baggsy“ Biagioni und Buttsy Butler mit geschickten Fahrmanövern und ließen keine Gelegenheit aus, um dem Publikum ordentlich einzuheizen ! – Once again, Monster Energy’s precision pilot, Ken Block, invited  to the first class Gymkhana Event. After the registered drivers, which have been signed in early this  year, qualified in the 4 preliminary runs of the „Monster Energy Gymkhana Grid : The european gauntlet“, we found ourselves on the festival site “ Ciudad del Rock“  outside Madrid again, for the big finale, to literally burn laptimes into the tarmac of the sophisticated gymkhana course. Besides the competition, the visitors were given a colorful mix of Stunts from the multiple Guiness World Record holder Terry Grant. On top of that, the Monster Energy drifters Steve „Baggsy“ Biagioni and Buttsy Butler, thrilled the crowd with their skilled maneuvres and left no opportunity unused to excite the viewers! Neben Ken Block fanden sich weitere Monster Athleten wie Formula D Profi-Drifter Vaughn Gittin Jr. und mehrfacher X-Games Medaillen Gewinner Liam Doran in Madrid ein und ließen ordentlich die Reifen qualmen. Besides Ken Block, other Monster athlets found their way to Madrid, such as Formula D Pro-Drifter Vaughn Gittin Jr. and multiple X-Games medalist Liam...

EMS 2012: Grün & GT...

Wir wären ja nicht USED4.net, wenn wir zum obligatorischen GT86/BRZ-Artikel der Essen Motor Show nicht noch etwas draufsetzen könnten: Die grünen Wagen auf der EMS! 😀 Es war wirklich auffällig, wieviele unterschiedliche Modelle sich dem Publikum im satten Apfelgrün  präsentierten, darunter selbstverständlich auch der Focus RS, dessen Electric Green-Lackierung während seiner Bauzeit quasi zur Standardfarbe mutierte und somit das alteingesessene RS-Blau ablöste. Aber auch andere Hersteller, wie beispielsweise Opel mit dem Corsa OPC… Subaru mit dem XV… oder Heico-Sportiv mit ihrem V40-Dieselbrenner und 600 NM, haben den Trend erkannt und setzen auf den Hulk-Effekt des grünen Lacks. Daneben nutzen selbstverständlich auch die Tuner diesen auffälligen Farbton, um die Besonderheit ihrer Kreation entsprechend zu unterstreichen, wie diese beiden Audi R8… und der Porsche Panamera eindrucksvoll demonstrieren. Dazu kommen noch Old- und Youngtimer, wie dieser Golf MK1… und sein entfernter Verwandter, der Porsche 911 (964). Last but not least setzen auch die Drifter auf das Neongrün, was nicht zuletzt in den Logofarben des neuen Stars am Energy-Getränkehimmel begründet sein dürfte. Aber wer wären wir denn, wenn ausgerechnet wir uns über die Farbe Grün beschwerten? 😉 In der Galerie findet ihr neben den Grünlingen auch noch die eingangs erwähnten GT86- und BRZ-Varianten, die auf der EMS tatsächlich in erstaunlich großer Anzahl aufgefahren waren. Ich denke, man kann Toyota und Subaru jetzt schon zu diesem großen Erfolg gratulieren, denn wann bitteschön hat ein japanischer Hersteller das letzte Mal so einen Eindruck in der deutschen Tunerszene hinterlassen?   Und nun viel Vergnügen beim Betrachten der Bilder. Bei Desktopwünschen bitte einfach eine kurze Mail an niels.kreischer@used4.net Niels Kreischer –...