Tags

Related Posts

Share This

Walk on the K-Side of Life

Meine K-Side-Geschichte ist ähnlich der Story von Paris Hilton: Alles begann mit einem Video…

Als ich dieses feine Stück Film gesehen hatte, war die Sache für mich gefühlt eigentlich schon gelaufen.

Ein privat und mit dennoch hohem Aufwand organisiertes Treffen, das offenbar viele hochwertig umgebaute Wagen und deren überaus gut gelaunte Besitzer in Scharen anzog…

IMG_8583 IMG_8699 IMG_8738 IMG_8822IMG_8972

Autoherz, was willst du mehr?

Ich war sofort angefixt und wollte unbedingt, wenn irgendwie möglich, beim nächsten Mal mit meiner S13 dabei sein.

Nur hatte die Sache offensichtlich einen großen Haken: Im Video war kein einziges japanisches Modell zu sehen…

Dieses “Problem” löste sich aber schon kurz darauf in Wohlgefallen auf, als nämlich Chris Kappenberger, der Organisator, Namensgeber und Kopf der ganzen Aktion, mit mir in Kontakt trat und mich fragte, ob ich denn nicht 2017 auch dabei sein wollte.

Denn offenbar war die Abwesenheit von JDM-Ware gar nicht gewollt, ganz im Gegenteil.

Chris wünschte sich mehr Abwechslung auf dem bisher eher BMW- und VAG-lastigen Treffen, das 2017 zum dritten Mal als Kombination aus Skate- und Car-Meet stattfand.

Wofür das “K-Side” eigentlich steht? Das “K” für Kappenberger, soweit klar, aber auch die “Seite” hat eine weitergehende Bedeutung:

Auf der K-Side des Lebens lässt man den harten, manchmal tristen Alltag hinter sich und genießt stattdessen eine Runde Mario Kart, chillt mit einem Bier in der einen und der Herzensdame in der anderen Hand auf einem Liegestuhl in der Sonne oder schaut sich gemütlich die Autos der anderen Besucher an, fachsimpelt ein wenig über dieses und jenes, also beispielsweie wieviel Luft noch im Radkasten sein darf (“Versteh die Frage nicht.”) oder welche Lautstärke der Auspuff haben sollte (“Versteh die Frage nicht. Auspuff ist so laut.”)

Und so kam es dann auch: Am 5. August fuhren wir auf das Partygelände bei Aschau am Inn, um unsere ganz persönliche K-Side 2017 zu erleben.

Um das “wir” zu präzisieren:

IMG_9063Alex Prey mit seiner Drift-S13

IMG_9086Sahand von NIGHTRUN mit seiner BBS LM-S13 (Sein Video vom K-Side erscheint morgen (Montag). Also nur noch eine Night schlafen und dann runt das Video.)

IMG_9053Und ich mit meiner eierlegenden Wollmilchsau-S13

IMG_8626IMG_9143IMG_8717 IMG_8785IMG_8955Die beeindruckende Location, gelegen in einem großen Bauernhof, bot ein Rundumpaket an Entspannung, Ablenkung, sportlicher Betätigung, optischer Reize und neuer Ideen für das eigene Auto.

IMG_8700 IMG_8729 IMG_8731IMG_9171Der wie ein BMW Art Car rüberkommende Playstation-e36 war mir aus dem Video noch bestens in Erinnerung geblieben und wurde selbstverständlich auch genutzt.

IMG_8958 IMG_9020Dagegen waren Skaten und Shisha-Rauchen für mich nur zum Zuschauen, das Eine aus gesundheitlichen Gründen und das Andere auch.

Die automobile Vielfalt beim K-Side war durchaus beachtlich, mit einer leichten Tendenz zur Marke BMW.

IMG_8656IMG_8690IMG_8640IMG_8641IMG_8636IMG_8612IMG_8607IMG_8601IMG_8696IMG_8592IMG_9121 IMG_9114 IMG_9100 IMG_9094 IMG_9093IMG_9012IMG_8989 IMG_9097 IMG_9088 IMG_8980IMG_8983 IMG_8988IMG_8987 IMG_8978 IMG_8942IMG_8817 IMG_8893IMG_8647So viele BMWs und dennnoch jeder anders, jeder ganz speziell. Ich bin bei USED4, ich merk sowas immer schnell.

Nein im Ernst, die angereisten BMWs waren ausnahmslos tief, schön, laut oder stark und einige sogar schön tief und lautstark.

IMG_8773Ein weiterer Japaner hatte es aufs Gelände geschafft, dieser beeindruckende Impreza versprühte massenhaft Boxer-Testosteron.

IMG_8644 IMG_8643IMG_9015Aber auch richtige Exoten waren angetreten, beispielsweise dieser BMW 2000 CA aus dem Jahr 1968, mit ursprünglich 100 PS,  liefert jetzt mit seinen beiden Doppelwebern stramme 140 Pferde.
Das sind angemessen viele Ponys im Stall, damit sich die BBS, die in der mit viel Aufwand verbreiterten Karosse sitzen, auch schnell genug drehen können.

IMG_8667 IMG_8668Dieser 02er Turbo gab sich ebenfalls die Ehre. Und auch wenn der obruT-Schriftzug auf der Frontschürze fehlte, Überholprestige en Masse vorhanden. BMW = Boy, Make Way!

IMG_8814 IMG_8665 IMG_8664Klanglich und optisch ein absolutes Highlight, dieser De Tomaso Pantera GTS. They don’t make’ em like that anymore…

IMG_8894 IMG_8895 IMG_8897Caddy Cool: 210 Diesel-PS, O.Z. an den Füßen und Leder/Alcantara im Cockpit. Swagger.

IMG_8603IMG_8688IMG_8684IMG_8652 IMG_8598 IMG_8618IMG_8617 IMG_8630 IMG_8627 IMG_9139 IMG_9091IMG_9001IMG_8914IMG_8926IMG_8768IMG_8889Die VAG- und Mercedes-Fraktion hatte ebenfalls einige absolute Sahnestücke aufgefahren.

Das Niveau war ausgesprochen hoch, aufgrund der Vorauswahl und der nur auf Einladung möglichen Teilnahme und so manches Mal fühlte ich mich beim Fotografieren wie im Süßwarenladen, wenn man gar nicht weiß, wohin man zuerst greifen soll.

IMG_8818Chris schätzt die Anzahl der Autos auf 125 und die Besucher auf 350. Das klingt sehr realistisch, denn wenn es nie eng zuging, dann lag es nur an der schieren Größe des Geländes.

IMG_8736 IMG_9143IMG_8998 IMG_9162 IMG_9107IMG_8733Die Stimmung war durchgängig locker und lässig, der DJ gab Gas und hielt die Laune oben, das Wetter sorgte mit heftiger Hitze und hoher Luftfeuchte für klebrige Shirts und trockene Kehlen, die man an den Getränkeständen aber effektiv bekämpfen konnte.

Chris dankt seiner Familie mit Ehefrau Elli und seinen Söhnen Elias und Leon, seinem Bruder Johann sowie seinem Schwiegervater Franz mit Schwiegermutter Elli, ohne deren Einsatz und dem der vielen weiteren Helfer, wäre das Treffen in dieser Dimension überhaupt nicht möglich gewesen.

Music: Franz Scheitzeneder, Daniel Stockmeier, Robert Stöberl
Collection Theke/Ticketgestaltung/Quartett/Drucksachen: Johann Kappenberger
Bar: Elli Kappenberger Aniela Tobolars, Dominique Reich
Andreas Scheitzeneder, Claudia Nguyen, Marina Stöberl, Robert Stöberl, Thomas Winterer
Entry: Pătrick Dărren Wøzniăk und Theresa Daniel Mai Baumann, Roman Marić, Andreas Schober
Aufbau/Abbau/helfende Hände während des Meetings.: Florian Wastlhuber, Maxi Matheis, Sebastian Hochholzer, Robert Grail, Stefan Weidner, Ludwig Knierim
Shisha-Lounge: Maxi Wastlhuber + seine Helfer

IMG_8581

Wir sehen uns 2018…

IMG_8571

Walk on the K-Side of Life and you’ll never walk alone.

IMG_9170

 

Text und Bilder:

Niels Kreischer – USED4.net

 

Alle Bilder in voller Auflösung ab morgen (Montag) auch bei USED4@Facebook.

 

Comments

comments

Powered by Facebook Comments