Tags

Verwandte Artikel

Share

Motorshow Essen 2015

Willkommen auf der Motorshow Essen 2015, willkommen auf dem bunten Jahrmarkt der Auto-Tuner, willkommen in einer Welt in der wirklich für jeden etwas dabei ist.

Kaum einer wird die Hallen der Messe in Essen mit den Worten „hat mich alles nicht sonderlich interessiert“ verlassen. Dafür ist DIE Messe für Freunde aller modifizierten Fahrzeuge einfach zu umfangreich und außergewöhnlich. Wir freuen uns darüber, euch wie in den letzten Jahren, auch 2015 wieder einen Einblick geben zu können, alles was auf der Messe so passiert ist.

Bild-49web

Stefan: Wie bereits in der Vorschau angekündigt, haben Niels und ich dieses Jahr Nakai-San, den Mann hinter den extravaganten Porsche-Umbauten und dem in Japan ansässigen Tuner RAUH-Welt Begriff getroffen. Er hat den weiten Weg auf sich genommen, um ein wenig Japan-Flavour nach „good old germany“ zu bringen und mich persönlich würde es freuen, in Zukunft mehr RWB-Porsche auf deutschen Straßen zu sehen. Vielleicht gibt es demnächst ja auch Konzepte aus dem Hause RWB für andere Fabrikate, wer weiß…

IMG_2657 Niels: Angetroffen haben wir den Meister (natürlich) bei einer seiner Kreationen: Dem RWB 48, einem in den Niederlanden beheimateten, mattschwarzen Licht-  und Straßenschlucker. Domo arigato, Nakai-San!

Bild-25web

Das Niels und ich dieses Jahr wieder die Gelegenheit hatten gemeinsam die EMS zu fotografieren, hat mich noch mehr gefreut als die Anwesenheit aller Messe-Miezen zusammen. In den letzten Jahren ist es ein bisschen Routine geworden, diesen Saisonabschluss gemeinsam auf der Messe zu verbringen und sich über Neuigkeiten auszutauschen. Fotografieren steht dabei immer im Vordergrund und jedem ambitionierten „Fotografen“ würde ich dringend empfehlen sich immer mal wieder mit anderen auszutauschen, was den Boys & Girls aus der Autoszene aber ohnehin bekannt sein wird.

Die Essen Motor Show ist neben Weihnachten, Silvester und dem Geburtstag meiner Freundin zum festesten Termin im Kalender geworden und bereits die Anfahrt mit Stefan nach Essen bedeutet jedes Jahr aufs Neue:
Aufstehen, Abgehen, Kaffee hält uns wach.

Man weiß auch in der Regel was einen erwartet: Die Hersteller, die Mädels, vieles ist aus den Vorjahren bekannt, aber es gibt auch immer wieder neue Trends. Dieses Jahr scheint es, als wäre die Liberty Walk-, Rauh Welt-, Rocket Bunny-Welle endgültig auch in Essen angebrandet. Derart viele Kotflügelverbreiterungen gab es meiner Meinung nach das letzte Mal auf dem Wörthersee-Treffen 1985.
IMG_2645 IMG_2465 IMG_8328

Aber alle guten Dinge kommen irgendwann wieder und so hießen wir die extrabreiten Porsche, GT-R, Audi und e36 willkommen.

Bild-5web

Da ich selber seit kurzem einen Toyota GT86 fahre, habe ich mich natürlich dieses Jahr umso mehr über jedes ausgestellte Exemplar gefreut. Oben zu sehen ist der GT86 für die 2016er Edition des GT86 Cup powered by TMG (Toyota Motorsport GmbH). Mehr Infos zum Cup, zum Wagen und zu anderen nützlichen Dingen findet ihr auf der offiziellen Website. Aufgefallen ist mir, dass der „Hype“ um den Wagen als Tuning-Basis schon deutlich rückläufig ist. Im Jahr 2012, dem Erscheinungsjahr des Boxer-Sportlers, hätten wir von der EMS noch ein ganzes GT86-Feature liefern können. Dieses Jahr beschränkte sich die Zahl auf etwa fünf Exemplare.

Lustig, dass du das GT86-Feature auf der EMS 2012 erwähnst, Stefan. Es gab ja tatsächlich eins: Meins.
Aber Spaß beiseite, der GT86/BRZ hat sich mittlerweile etabliert, soviel steht fest. Und man fragt sich, wieso andere Hersteller das klassische Heckantriebscoupé so vernachlässigen und lieber aufgepumpte Allrad-Kompakte bauen, was an sich natürlich auch nicht schlecht ist. Aber ist das Mädel noch so lieb, Heckantrieb bleibt Heckantrieb. Immerhin kommt ja Alfa Romeo jetzt mit neuen RWD-Modellen.

IMG_2642

Bild-29web

Am Stand von Drift-United, in der Action-Halle 7, gab es die Autos vom GT Radial Drift Team zu sehen, die ich fast das ganze Jahr 2015 mit der Kamera begleitet habe. In der Halle, die dieses Jahr DMAX-Arena hieß, ging es auch wie in den Jahren zuvor ordentlich zur Sache und viele unterschiedliche Fahrzeuge wurden über den kleinen Kurs getreten. Fotos davon habe ich dieses Jahr keine gemacht, da man sonst keine Gelegenheit hatte innerhalb eines Tages all die anderen aufregenden Dinge der Messe zu sehen.

 

Bild-6web
Mit anderen aufregenden Dingen sind natürlich auch die stets attraktiven und knapp zwei Meter großen Damen des Fahrwerk-Herstellers KW automotive gemeint, aber…

Bild-31web

… auch aus dem Quer-Geschäft waren aufregende Kurven vertreten. Die polnische Drifterin und Playboy-Playmate (08/2015) Karolina „KAROLA“ Pilarczyk nahm den Weg auf sich um ihre Nissan S14A „Silvette mit LS3 V8 Motor zu präsentieren. Beim späteren durchgehen der Fotos ist mir dann aufgefallen, dass man vom Auto relativ wenig erkennen kann.

IMG_2435

Während Stefan mit seiner kompletten Portrait-Ausstattung in die Offensive ging und die Damen frontal fotografierte, hielt ich mich häufiger im Hintergrund und betrachtete die Dinge einmal aus einer anderen Perspektive

Bild-24web

Wieder ein wunderbares Beispiel für die Vielfältigkeit der Motorshow Essen ist dieses Vorkriegs-Taxi aus dem Hause Mercedes-Benz. Nicht ganz fertig und auch nicht mehr ganz frisch hat scheinbar schon damals der Zahn der Zeit an den auffallend schweren Karossen aus Stuttgart genagt.

 

Bild-45web

Auch Taxi-Material, aber bei weitem nicht so heruntergekommen wie das Model oben, der Mercedes C63 AMG von Porno-Sternchen Lexy Roxx. Die 24 jährige Rothaarige aus Magdeburg versucht mit ihren Clips und Videos den Begriff „Carporn“ eine neue Bedeutung zu geben und legt dabei nicht nur ihren Mercedes tiefer.

IMG_8351

Die C-Klasse von Lexy Roxx? Okay, da setze ich dagegen: Den R35 von Mareike Fox. Mächtige Aftermarket-Anbauteile, krasse Optik, deutlich tiefergelegter. (Ja, es geht immer noch um das Auto.)

 

Bild-59web

Zum Abschluss gibt es von meiner Seite noch eine echte Ikone. Vielen leider nur aus dem PlayStation Spiel „Gran Turismo 6“ bekannt, ist dieser Lotus 97T für mich allein schon Grund genug die EMS zu besuchen. Echte Auto- und Motorsport-Enthusiasten kennen den Wagen natürlich in Verbindung mit der nächsten Ikone – Ayrton Senna. Mit ihm und Elio de Angelis am Steuer fuhr der Formel-Wagen in der Saison 1985 insgesamt 8 von 16 möglichen Pole-Positions ein und konnte sich auch dreimal als Sieger-Fahrzeug behaupten. Dank zwei Garrett-Ladern war es möglich aus dem 1492cm³ V6-Motor bis zu 760PS rauszuholen. „back in the days when racing was dangerous and sex was safe…

 IMG_8361

IMG_8360

Ich möchte mit einem Aufruf der Rennleitung schließen, den man auch 2016 beherzigen sollte:

TUNE IT!

(Mehr zeigte das Display nicht an, ehrlich.)

Damit enden unsere Eindrücke von der diesjährigen Motorshow und wir bedanken uns herzlich für die Unterstützung durch die MESSE ESSEN GmbH.

Weitere Fotos gibt es wie immer in Kürze in einem Facebook-Fotoalbum zu sehen.

Niels Kreischer & Stefan Brencher – USED4.net

Comments

comments

Powered by Facebook Comments