Ein Blick zurück, das Jahr 2014 Dez25

Tags

Verwandte Artikel

Share

Ein Blick zurück, das Jahr 2014

Unsere Jahresrückblicke haben mittlerweile schon ein bisschen Tradition. In den Jahren 2011, 2012 und 2013 gab es dieses besagte Format bereits und wir möchten auch dieses Jahr den stillen Monat nutzen um USED4.net und uns zu reflektieren. Jeder unserer Fotografen und Editoren hat wieder einen Teil zum Projekt „USED4.net“ beigetragen und wir möchten euch die Gelegenheit geben alles nochmal revue passieren zu lassen.

NIELS KREISCHER

2014 war für mich ein ausgesprochen ereignisreiches Jahr, was sich auch in vielen Bildern widerspiegelt.


Anfang März war ich in Antwerpen, wo mir dieser klassische GT auffiel, der zwischen vielen Kleinwagen am Straßenrand parkte und trotz seines leicht verschmutzten Äußeren immer noch die majestätische Ruhe und Präsenz ausstrahlte, die einen Ferrari 456 mit seinen Klappscheinwerfern, der langen Front und dem eleganten Heck eben auszeichnet.

They don’t build them like this anymore…


Der April begann dann laut und wild: Jan und sein Toyota sind eine ganz besonderes Paar.


Ein 1JZ, so stark, dass er Raum und Zeit krümmen kann. Okay fast.


Eine rege Diskussion über Preis/Leistung setzte das Bild des gebraucht gekauften GT-Rs eines Freundes in Gang, der eine Neulackierung mit dem originalen Lack von Nissan bekam: Liquid Silver für über 1000 € / L.


Am 1. Mai gedachten wir bei USED4.net des 20. Todestages von Ayrton Senna, der noch immer für viele ein Idol und Held darstellt. Auch bei diesem Rollerfahrer, aufgeschnappt an der Cote D’Azur, kurz hinter St. Tropez.


Ende Mai fand das erste Japtival am Technikmusem Sinsheim statt und es war gleichzeitig auch die Premiere des USED4-Verkaufsstands, auf dem alle Merchandising-Artikel angeboten wurden und der Kunde noch einen netten Spruch mit auf den Weg bekam.

Da zuviel Eigenlob bekanntlich stinkt, habe ich ein typisches Bild für diese Veranstaltung gewählt: Die legendäre Supra MKIV.

Smoking Ferraris und das nicht erst seit 2001.


Dennis Köhler ist aus der deutschen Driftszene nicht mehr wegzudenken und wir haben unsere zufällige Begegnung im Juni 2014 genutzt, ein wenig Blödsinn zu quatschen und nebenbei auch einige Quick&Dirty-Bilder von ihm und seinem MX5 zu schießen.


Ebenso zufällig stießen wir bei einem Trip auf die Insel Fehmarn auf das größe VW Bulli-Treffen Europas:

Das Midsummerfestival, vorgestellt in meinem Bericht.

Wir genossen die äußerst entspannte Stimmung und entdecken die eine oder andere Besonderheit, wie z.B. einen V8-Bulli.


Eine ganz besondere Beziehung haben dieser Mann, sein Hund und ihr Fiat 500.

Wir denken, es ist wahre und ehrliche Freundschaft.


Das Überfest 2014: Bereits zweite Auflage und nochmal deutlich erfolgreicher.

Sogar die Sonne lachte dazu an diesem heißesten Wochenende des Jahres.

Ich nutzte die Gelegenheit gleich doppelt, einmal für den Bericht über das Fest mit meinem Kollegen und Mitorganisator Philipp und dazu noch mit einem Feature über den atemberaubenden Civic Type R von Dimi und Kathy.

Ich freue mich schon sehr auf die 2015er-Ausgabe, bei der wir selbstverständlich auch wieder mit einem eigenen USED4-Stand vertreten sein werden.


Eine weitere Premiere in diesem Jahr: Das allererste NISMO-Festival auf deutschem Boden.

Ich bin gespannt auf die Neuauflage in 2015. Das Konzept ist toll, nur die mögliche Beteiligung der Fans ist ausbaufähig.


Nichts ist schwerer, als das eigene Auto zu fotografieren und darüber zu schreiben.

Aber nach 14 Jahren in meinem Besitz musste es nun endlich mal sein.

In 2015 wird dann ein richtiges Feature darüber folgen.

Das Nürmeet im September 2014: Tradition und Pflichttermin für mich seit 2003.

Auch 2015 wird es wieder stattfinden und ich freue mich jetzt schon auf die vielen tollen Menschen und interessanten Wagen. Oder war es andersrum?


Die Essen Motorshow ist in jedem Jahr krönender Abschluss der Saison und so war es auch 2014.

Ich habe das Bild des driftenden Opel Manta gewählt, weil ich es einfach passend fand für den fantastischen Wahnsinn, den die EMS darstellt.


Und das ist mein Abschlussbild für das Jahr 2014, aufgenommen im November aus meiner S13 auf dem Weg nach Wien.

Ich sehe es als Sinnbild dafür, dass das alte Jahr nun beinahe zu Ende ist und 2015 schon wie der neue Morgen graut.

Ich wünsche allen Fans von USED4.net schöne Feiertage und einen guten Rutsch (wenn möglich, bitte wörtlich nehmen) ins neue Jahr.

Auf das 2015 für euch alle großartig und wundervoll werden möge.

Vielen Dank für alles.

Niels Kreischer – USED4.net

 

DOMINIK JAHNKE

Mein Jahr war vollgepackt mit Terminen und Verpflichtungen. Bedauerlicherweise hauptsächlich für mein Studium, sodass meine Arbeit bei USED4.net dieses Jahr etwas weniger umfangreich ausfiel.

Nichtsdestotrotz habe ich einige Treffen besucht und auch das eine oder andere Auto abgelichtet.


So lief mir im April diese fantastische S13 vom Team Nightspeed vor die Linse. Ein Traum in Lila.


Im Mai begab ich mich zum #WNGN vs. DMPD-Treffen zu den Nachbarn in die Niederlande. Fazit: Fahrzeuge extrem tief, Niveau angenehm hoch. 2015 wird es dann wieder ein vollumfängliches DMPD geben, auf das ich mich schon sehr freue.


Der August bescherte mir beim lockeren Zusammenkommen vom Team Nightspeed mit der RAPIDOZ-Crew ein weiteres tolles S-Chassis: Diese atemberaubende S14a.


Aller guten Dinge sind drei und damit habe ich dann auch einmal die Modellreihe durch: S13, S14 und nun meine eigene S15 Spec-R, importiert von TJ-Imports und seitdem steter Quell meiner Freude.


Für die Essen Motorshow hatte ich mir ursprünglich sehr viel vorgenommen, aber leider machte mir die Technik einen dicken Strich durch die Rechnung und so blieben mir am Ende nur einige Aufnahmen der Drift-United-Siegerehrung.

Besonders dieses Bild drückt den tollen Spirit in der Serie aber sehr gut aus, wie ich finde.

Das war mein Jahr mit USED4.net und ich hoffe, wir haben euch gut unterhalten.

Denn das ist im Endeffekt alles, was wir wollen.

Besinnliche Feiertage und ein tolles Jahr 2015.

Dominik Jahnke – USED4.net

 

Manuel Frey


Auch 2014 habe ich wieder eine Reise nach Japan unternommen, dieses Mal war das Ziel unter anderem die Motor-Games-Veranstaltung auf dem Fuji-Speedway.

Dort wurde ein derart hohes Niveau geboten, dass wir uns in Europa wirklich anstrengen müssen, dranzubleiben.

Ich hoffe, ich werde auch 2015 wieder einen Japan-Trip machen können und euch dabei neue Eindrücke und Inspirationen aus Nippon liefern.

Bis dahin wünsche ich euch eine schöne Zeit, erholt euch über die Feiertage gut und rutscht schön rein.

Manuel Frey – USED4.net

 

Stefan Brencher

Ja, 2014, was war los? Eine ganze Menge bei mir, aber viel zu wenig von dem was ich mir für das Jahr vorgestellt und vorgenommen habe. Die Eventberichterstattung kam zu kurz und selber bin ich auch nichts gefahren was wirklich aufregend war. Beruflich hat sich einiges verändert und ich bin viele neue Wege gegangen, brauchte viel Mut und Kraft um zu tun was ich getan habe. Vieles lief dabei nicht so einwandfrei wie ich es mir gewünscht hätte, aber der Blick zurück hat keinen Zweck. Zum Thema Bereuen halte ich es gerne wie Giovanni Boccaccio, der einmal sagte: „Es ist besser, Genossenes zu bereuen, als zu bereuen, dass man nichts genossen hat.

Das sind auch die Worte mit denen ich den ernsten Teil des Jahres 2014 abschließen möchte und euch nun meine Lieblingsbilder des Jahres zeigen möchte.

Off we go!

Nachdem sich weit entfernte Events dieses Jahr als schwierig herausstellten, verbrachte ich einige Zeit in meiner bayerischen Heimat und fand die ein oder anderen schönen Dinge in Werkstätten und Hallen rund um München.

Im August 2013 verkaufte ich meinen damaligen Rennwagen, den Nissan Primera GT. Von da an war ich dann ausschließlich in meinem Renault Megane unterwegs, was sich dringend ändern musste. So kam der oben zu sehende Mazda MX-5 im März 2014 in meine Hände und hat seitdem ein paar spannende Modifikationen erhalten. Oben ein kleines vorher/ nachher Bild.

Das Jahr 2014 war auch das Jahr des Reisens. Beruflich bedingt hatte ich die einmalige Gelegenheit einige wunderbare Länder dieser Erde zu sehen. Das Foto oben habe ich im Mai in Esperance (Australien) aufgenommen. Ich war dort mit guten Freunden in den Dünen unterwegs und ließ mich von der einmaligen Geländegängigkeit dieses Toyotas überzeugen. Die Zeit dort habe ich sehr genossen und kann nur jedem empfehlen dieses Land zu bereisen!

Kaum wieder Zuhause ging es als nächstes zwar nicht besonders weit weg, dafür aber besonders hoch. Dieses Foto ist vom Pitztaler Gletscher und wurde auf 3.440m ü. NN aufgenommen. Damit ist es das Foto mit den meisten Höhenmeter das ich jemals aufgenommen habe. Ein wirklich tolles Erlebnis.

Endlich wurde es in Europa wieder Sommer und ich nutzte die Gelegenheit und fuhr nach Monte Carlo. Da wollte ich schon immer mal hin um mir die Formel 1 Rennstrecke dort anzusehen. Viel kann man zwar nicht erkennen, aber diese Kurve hier sollte jedem Motorsport-Enthusiasten bekannt sein.

Meine Freunde aus dem Ruhrgebiet konnte ich dieses Jahr auch besuchen und ein paar schöne Stunden mit ihnen verbringen. Oben im Bild der E30 von Basti oder Dennis während eines Motorumbaus. Ich hoffe das wir uns auch im Jahr 2015 über den Weg laufen und viel Spaß zusammen haben.

Das ein oder andere Event war natürlich trotzdem möglich. So besuchte ich im das Japtival und im Dezember mit Niels zusammen die Essen Motorshow.

Alles in allem blicke ich positiv auf das Jahr 2014 zurück. Meine Lieben und ich sind gesund, es regnet gerade nicht und die Perspektive für das Jahr 2015 sieht vielversprechend aus, also genau so vielversprechend wie sie 2013 auch für 2014 aussah… Nun gut.

Abschließend möchte ich mich bei jedem einzelnen Leser unserer Artikel und Betrachter unserer Fotos bedanken.

Wir machen das nur für euch!

Euer Team von USED4.net

Comments

comments

Powered by Facebook Comments